9. Bürgerfest Silberhöhe

Die ersten 333 Besucher erhielten Überraschungsgeschenke

Die ersten 333 Besucher erhielten Überraschungsgeschenke

6.10.2013

Text: S. Brack

Mit Pauken und Trompeten begann das 9. Bürgerfest der Silberhöhe. Unter dem Titel „Menschen für Menschen“ lockten zahlreiche Veranstalter das Publikum auf die Festmeile zwischen E-Center und Toom-Baumarkt.

Durch die englischen Wetterverhältnisse, leichter Nieselregen, wagten anfänglich nur wenige Besucher den Weg zum Festgelände. Was sich mit dem ersten Sonnenschein schlagartig änderte. Ab 14.00 Uhr wurde das Bürgerfest zum Besuchermagnet. Viele Familien mit Kind und Kegel und Senioren kamen in Feierlaune. Verständlich, denn das Festprogramm war gespickt mit Höhepunkten. So wurden die ersten 333 Besucher des E-Centers mit einem Geschenk überrascht. DJ Mirko on Tour untermalte im Einkaufscenter die Geschenkübergabe mit flotter Musik aus der Konserve.
Wer sich über fehlende Verpflegung beschwerte, musste wohl eher Tomaten auf den Augen haben. Wie es sich für ein ordentliches Fest gehört, war hervorragend für das leibliche Wohl gesorgt. Über jeden herzhaften Bissen in Würstchen, Steak, Kuchen und Co. freuten sich die Förderschule „Astrid Lindgren“ und der Verein „Blaue Elefant“ vom Kinderschutzbund. Die Einnahmen flossen vollständig in ihre Kassen und unterstützen die Arbeit und sozialen Projekte der beiden Träger.

 

Wie auch zum Stadtteilfest präsentierte die Gänsemagd ihr weißgefiedertes Geflügel und watschelte mit ihnen gemeinsam über das Festgelände. Für die Jüngsten ein großes Vergnügen, die schnatternden Gänsen zu beobachten. Wobei manche Mama respektvoll Abstand hielt.
Die Neuausrichtung der Silberhöhe zur Waldstadt und als Wohnort für Familien scheint zu gelingen. An den Ständen für Kinder herrschte fortwährend Trubel. Kletterwand, Kinderschminken, Kinderbühne, Feuerwehr und, und, und, ein Fest für Kinder.

Feuerwehr Ammendorf

Feuerwehr Ammendorf

Veranstalter in Aktion

Mit der Drehleiter ab Richtung Himmel, das ließen sich viele der Besucher nicht nehmen. Lange Schlangen an dem Stand der Feuerwehr Ammendorf zeigte, dass die Feuerwehrleute alles richtig machten. Feuerwehrmann für ein paar Minuten, dafür tauschten die Besucher die Regenjacke mit der Schutzkleidung. Mit einem Gurtschlitten verdeutlichte die Polizei den Besuchern ein mögliches Unfallszenario. Simuliert wurde ein Aufprall mit 25km/h. Was harmlos erscheint, erstaunte die Besucher, denn der Schreck bei dem aprubten Aufprall stand vielen ins Gesicht geschrieben. Wie die Polizisten sagten: Wollen sie die Menschen für die Gurtpflicht sensibilisieren.

 

Wohnungsunternehmen wie die HWF waren ebenfalls vor Ort.

Wohnungsunternehmen wie die HWF waren ebenfalls vor Ort.

Viele Unternehmen des Stadtteilviertels kehrten ihre sonst versteckten Aktivitäten nach außen. Mieter und Neumieter informierten sich an den Ständen der ansässigen Wohnungsunternehmen, die das Bürgerfest der Silberhöhe auch zum Gesprächsaustausch mit ihren Mietern nutzten. Vereine, Träger und Schulen präsentierten ihr Angebot und viele staunten, was die Silberhöhe an Veranstaltungen bietet.

 

 

Autogrammstunde mit dem HFC

Autogrammstunde mit dem HFC

Einige Spieler des HFC nahmen gegen 16.00 Uhr Platz im Autogrammzelt und wurden von ihren Fans bestürmt. Sturm gab es auch auf den Kuchenbasar im toom Baumarkt, der seine Pforten ebenfalls bis 18.00 Uhr geöffnet hatte. Auf der Bühne griffen die Two Riders in die Saiten und ließen manche Hüfte zucken.
Als finaler Höhepunkt zogen die Besucher des 9. Bürgerfests der Silberhöhe flankiert von Polizei und Feuerwehr durch die Straßen der Waldstadt. Kinder konnten auf dem Fest Lampions selbstgestalten und basteln. Sie zeigten stolz ihre Fabrikationen und schwenkten sie während des Umzugs zur Musik der Blaskapelle.


Galerie 9. Bürgerfest der Silberhöhe

Fotos: Ingrid Lorenz

 


Gänsemarkt auf dem Stadtteilfest 2013

Stadtteilfest 2013

Und so war es zum Stadtteilfest.

Festival der Generationen

Silberhöhe Highlights

Veranstaltungen der Silberhöhe im Überblick