10 Jahre Theaterhaus Anna-Sophia

Interview: Sven Brack

Liebe Frau Haefke, wie die Zeit vergeht. Bereits seit 10 Jahren bereichern Sie mit ihrem Theaterhaus die Kulturszene des Stadtteils Silberhöhe. Geplant war eine Festwoche zum Jubiläum. Wie steht es damit und worauf können sich die Besucher freuen?

 

Als es begann - 10 Jahre Theater Anna Sophia

Als es begann – 10 Jahre Theater Anna Sophia

Ich habe Abstand von einer Festwoche genommen, da ich diese nicht zu schultern vermag.

Die neue Inszenierung „Djinna und die Störche“ nach dem Märchen von W. Hauff, in einer Bearbeitung von K. EL GIAMAL und M.KAUSCH, braucht doch mehr Zeit und Kraft als von mir veranschlagt.

Aus diesem Grund ist der 10.11. der Tag des Jubiläums, zumal mein Theater genau vor 10 Jahren mit der Inszenierung „Der kleine Häwelmann“ sein Spielbetrieb aufnahm.

 

Was spielen Sie am Festtag und wie ist der weitere Ablauf geplant?

 

Am 10.11. spiele ich um 16.00 Uhr die Inszenierung „Es war einmal… Theater“, nach Motiven des Buches „Ophelias Schattentheater“ von M. Ende.
Nach der Vorstellung wird ein Büffet und Getränke zum Verweilen einladen.

10_theater_haewel_teaser

Der kleine Häwelmann

An den weiteren Vorstellungstagen spiele ich eine Auswahl von Inszenierungen, die ich mit meinem Regisseur Dieter Peust erarbeitet habe, der aber leider schon 2010 verstarb.
Er war langjähriger Intendant des Puppentheaters Magdeburg und mit ihm habe ich 13 Stücke erarbeitet.
Ich hoffe auf viele interessierte Besucher, die das Theater über diese Zeit begleitet haben und auf Besucher, die das Theater jetzt neu entdecken.

 

10 Jahre Theater, 10 Jahre mit auf und ab und vielen spannenden Inszenierungen…

 

Jorinde und Joringel

Jorinde und Joringel

Im Repertoire des Theaters ANNA-SOPHIA stehen 21 Inszenierungen – Märchen der Brüder Grimm, Hans Chr. Andersen, W. Hauff, Theodor Storm. Kinderbuchbearbeitungen und eigene Stückentwicklungen –

Das Theaterhaus ANNA-SOPHIA hatte und hat unterschiedliche Lebensphasen, wurde es in den ersten Jahren von Familien – zu den Sonntagsmärchen – intensiv besucht. Familien aus der Stadt Halle, Familien aus dem Umland und benachbarter Städte kamen vielzählig. Jedoch ließen die Besucherzahlen mit der Zeit nach, aber allmählich wächst der Besuch besonders von Familien wieder, was mich natürlich sehr freut.

Die sieben Geißlein

Die sieben Geißlein

Die Kindereinrichtungen der Silberhöhe und anderer Stadtteile der Stadt Halle bzw. des Umlandes, besuchen seit Beginn des Spielbetriebes das Theaterhauses regelmäßig. Und ich fahre mit dem Figurentheater ANNA-SOPHIA in die Kindereinrichtungen der Stadt, denen es nicht möglich ist ins Theaterhaus zu kommen.

Über die Jahre habe ich neue Angebote ins Theater integriert.
Zum Beispiel das Ferienprogramm, mit Tischtheater gestalten und dem Bau und Gestaltung einer eigenen Stock – Figur. Kindereinrichtungen (Horte, Grundschulen) auch außerhalb der Ferien nutzen das Angebot und sind begeistert.

Auch Vorträge sind nun fester Bestandteil des Theaters. Seit ungefähr 4 Jahren gehören die monatlichen Vorträge an einem Freitag zum Programm. Vorträge, die von ausgewiesenen, meist promovierten Könnern des jeweiligen Wissensgebietes, kostenfrei angeboten werden.

 

Danke Frau Haefke. Einen spielfreudigen November und bald alles Gute zum 10ten Jahrestag ihres Theaters.

Fotos: Theaterhaus Anna- Sophia


Theaterhaus Anna-Sophia

 

gudrun_haefke-in-aktion

Im Gespräch mit Gudrun Haefke

Initiatorin des Theaters Anna-Sophia

Theater Anna Sophia Aufführung Zwerg Nase

Theater Anna-Sophia

Informationen über das Theater