Stadtteilzeitung Ausgabe 02-2013

Blick auf den Markt in der Silberhöhe

Es lohnt sich, auf der Silberhöhe zu leben!

Viele Menschen leben sehr gern auf der Silberhöhe.

gustav_staude_einkauf

Gustav-Staude Straße wieder Ladenstraße?

Nachdem viele Geschäfte längere Zeit leerstanden, zeichnet sich nun eine erfreuliche Neubelebung an der Gustav-Staude-Straße ab.

Angebot für schüchterne Kinder

Schüchtern? – ohne mich!

Ängstlich und Schüchtern? Mit dem Programm von pro familia werden Kinder gestärkt.


Kurz informiert

Teddybärkrankenhaus

Vom 27. bis zum 31. Mai sind alle Kinder im Alter von drei bis acht Jahren zum 10. Mal kostenfrei eingeladen, mit ihren kranken Puppen und Stofftieren in die ehemalige Chirurgische Klinik in der Magdeburger Straße zur Behandlung zu kommen. Sprechzeiten des Teddybär-krankenhauses sind jeweils von 15 bis 18 Uhr.

Kinder-Händelfestspiele

Die Mädchen und Jungen aller drei Einrichtungen des SKV Kita gGmbH in unserem Stadtteil sind bereits seit Monaten aufgeregt, weil sie sich auf die  6. Kinder-Händelfestspiele, die in diesem Jahr vom 10. bis zum 15. Juni stattfinden, vorbereiten.

Film „Stadt aus Silber“

Im Februar wurden die letzten Dreharbeiten des halleschen Filmkollektivs „RosenPictures“ zum Experimentalfilm „Stadt aus Silber“ auf der Silberhöhe beendet. Nun folgen Rohschnitt und Sounddesign. Ende des Jahres soll der Film zum Stadtumbau fertig sein.

Jürgen Schiller nominiert für Ehrenpreis

Zum achten Mal wurde Jürgen Schiller für den halleschen Bürgerpreis „Der Esel, der auf Rosen geht“ nominiert. Der 61-Jährige, der Vorsitzender der Bürgerinitiative Silberhöhe war und den Silberhöher Mittagstisch, auch liebevoll „SiMi“ genannt, leitet, hätte diese Auszeichnung verdient.

Gesundes vom Balkon

Man benötigt nicht unbedingt einen großen Garten, um sich ein bisschen Gemüse sowie diverse Kräuter für Suppen, Salate, frischen Quark oder Fleischgerichte selbst heran zu ziehen.

Gymnastik für Frauen

„Sie sind alle topfit und sehen viel jünger aus als sie sind“, sagt Physiotherapeutin Gudrun Walenta anerkennend über ihre Frauen,
die jeden Donnerstagvormittag in die „Schöpf-Kelle“, Hanoier Straße 70, zur Gymnastik kommen.

/p/p

Sozialkaufhaus behindertengerecht

Seit Kurzem alles unter einem Dach und ebenerdig zu erreichen:
das Sozialkaufhaus in der Theodor-Weber-Straße 10. Hier gibt es Lebensmittel und Haushaltskosmetik, Bekleidung für Kinder und Erwachsene sowie Möbel aller Art und diversen Hausrat.