Forum Silberhöhe und Universität Halle kooperieren

13.03.2013

Forum Silberhöhe 2. SitzungDas “Forum Silberhöhe“ ist am Mittwoch zu seiner zweiten Sitzung zusammengekommen, um über die strategische Entwicklung der Waldstadt Silberhöhe in den nächsten Jahren zu beraten. Gleich zu Beginn zeigte sich der Mit-Initiator und Landtagsabgeordnete Thomas Keindorf erfreut über das große Interesse der Stadt Halle an der Arbeit des Forums. „Unsere Arbeit trägt erste Früchte. Besonders freue ich mich, dass wir die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg als Partner bei der strategischen Entwicklung des Stadtteils gewinnen konnten“, erklärt Keindorf. Der geschlossene Kooperationsvertrag mit Reinhold Sackmann, Inhaber des Lehrstuhls für Soziologie an der MLU Halle-Wittenberg, beinhaltet zunächst die wissenschaftliche Aufarbeitung der Potenziale der Waldstadt Silberhöhe bis zum dritten Quartal dieses Jahres. Das Forum Silberhöhe bringt kreative Vorschläge zur Aufwertung des Stadtteils in den Prozess ein.

Ideen zur Gestaltung der Waldstadt Silberhöhe

Daneben standen zahlreiche Projektideen zur Gestaltung der Waldstadt Silberhöhe auf der Tagesordnung. „Die Errichtung eines Science-Centers als außerschulischer Lernort und Experimentierwerkstatt für Kinder und Jugendliche am Standort des größten Indoor-Spielplatzes in Mitteldeutschland “Arche Noah“ kann positive Effekte für die Waldstadt Silberhöhe und die Stadt Halle hervorbringen. Zahlreiche kleine und große Projektvorschläge haben ihren Reiz und sollten konzeptionell untersetzt werden“, erklären die auf der Sitzung gewählten Sprecher des Forums, Ute Haupt von der Bürgerinitiative Silberhöhe, Dirk Neumann von der Wohnungsgenossenschaft “Freiheit“ eG und der Landtagsabgeordnete Thomas Keindorf. Zudem wurde die erste Ausgabe der Stadtteilzeitung “Silberhöhe aktuell“ vorgestellt. Neben dem TV-Magazin “Silberlinge“ informiert die Stadtteilzeitung über aktuelle Ereignisse und soll die Bewohner der Waldstadt zum Mitmachen anregen. Zu den kommenden Aufgaben zählt auch die Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger in den Strategiedialog 2025. „Das Forum Silberhöhe versteht sich hier als kompetenter Ansprechpartner und Schnittstelle zwischen Rathaus und Bürger“, so die drei Forum-Sprecher abschließend.